• Hypnose360

Burnout - warum ein Mann mehr darunter leidet

Aktualisiert: Juli 8

Burn Out ist keine Modekrankheit und auch nicht nur ein Wehleiden. Die betroffenen Menschen fühlen sich als ob ihnen der komplette Strom abgeschaltet wurden ist. Natürlich ist dies kein Vorgang von heute auf morgen. Dazu ist eine lange Zeitspanne notwendig. Frauen gehen achtsamer mit sich um (meistens zumindest) und sie sind dann viel früher beim Arzt. Männer sind das "starke" Geschlecht und die verbrennen nicht so einfach an den Herausforderungen im Alltag.


Die folgende Grafik zeigt dies sehr deutlich - Frauen sind öfters krank als Männer. Bei Männer sind viel Ärzte nicht so schnell bereit, die leidende Person krank zu schreiben.

Burnout
Krankheitstage durch Burn Out

Männer versuchen bis zuletzt zu kämpfen. Oft sind Menschen die an ein Burnout Syndrom erkranken, Perfektionisten. Sie haben starke Glaubenssätze, welche ein frühzeitiges "sich Zurücknehmen" verhindert.

Was eigentlich schade ist, denn soweit muss es nicht kommen. An aller erste Stelle, ist ein Burnout im medizinischen Laboren messbar. Der Arzt muss nur wissen, auf welche Vitalwerte er achten muss und wie er diese wieder nach oben bringt.

Gratis Beratung jetzt buchen!


Oft sind nach drei bis fünf Wochen die Vitalwerte wieder über dem Durchschnitt und die Arbeitsleistung ist dann auch wieder die Alte!


So wird es verschleppt und die Ärzte sind dann mit ihren Maßnahmen viel zu spät. Die Spätfolgen eines breiten (nicht ausreichenden) Mangel an Vitalwerten ist nicht nur das Ausgebrannt sein, sondern es entwickeln sich auch neue negative Verhaltensmuster. Die Verhaltensmuster können nicht nur die berufliche Karriere zerstören, sondern auch das private Umfeld komplett platt machen.


Was sind die Lösung Ansätze bei einem Burnout Syndrom?


Im Vorfeld ist es schon enorm wichtig, sich selber und seine Gesundheit ernst zu nehmen (was aber kaum einer zu beginn seiner Karriere wirklich machen will). Optimal ist ein gesunder Perfektionismus, dass zumindest die eigenen Vitalwerte NICHT unter dem Durchschnitt liegen. Mal ehrlich, willst Du ein Gehalt unter dem Durchschnitt? Ein Auto unter dem Durchschnitt? Eine Partnerschaft unter dem Durchschnitt? Warum dann erlaubst Du es Dir, Deinen wichtigen Vitalwerte unter dem Durchschnitt zu belassen? Macht das Sinn für Dich?


Also wenn es noch nicht zu spät ist - ab zum Hausarzt und die Werte bestimmen und optimieren lassen!


Dann mit Meditation, Mental Techniken oder Hypnose die eigenen negativen Verhaltensmuster abstellen. Hypnose hat den Vorteil, dass Du diesen automatischen Vorgang viel schneller erreicht, weil es in Deinem Unterbewusstsein installiert wird (falls Du es für nützlich betrachtest).


Wenn es schon zu spät ist, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Arzt und dem Hypnosetherapeuten optimal, weil Du so viel schneller wieder die gesunde und aktive Person von früher wirst.


Nebenbei - es gibt auch ein sehr gutes Biofeedback System von HeartMath. Wir erzielen da bei unseren Burnout Klienten sehr gute Ergebnisse. Dies hat den Vorteil, es auch vor oder nach der Arbeit zu machen, ohne Hypnose, doch mit Coaching.


Wenn Du weitere Fragen hast - dann buche doch hier Deine kostenlose Beratung - jetzt sofort, weil es Deine Leistung ist!

4 Ansichten0 Kommentare
 
Überprüfung: 2b3a357c9dd50767