Hypnotisches Magenband 

Hypnose360 in Zürich 

Hypnose Zürich - hypnotisches Magenband
  • Ein hypnotisches Magenband kann Ihr Wohlbefinden verändern

  • Lassen Sie die Diätversuche sein - Sie sind sowieso kein Freund von Diäten

  • Lassen Sie einen erfahrenden Hypnosetherapeuten mit einer Magenband Hypnose Ihre Essgewohnheiten ändern

  • Ich werde Ihnen einen Plan machen, ob Sie am besten mit Hypnose oder mit einem hypnotischen Magenband voran kommen

Sie wollen Ihre Wunschfigur, aber dafür keine Diät oder gar Sport machen? In den meisten Fällen reicht es schon, wenn Sie die Hypnose zur Gewichtsreduzierung anwenden.

Erfolgreiches Abnehmen ist nicht nur eine Frage des Willens. Mit der richtigen Unterstützung kann Ihr Gehirn Ihnen beim Abnehmen helfen. Das Hypnotisches Magenband ist so eine effektive Methode, um Ihr Gewicht zu reduzieren. Es wird Sie unterstützen, Ihr Gewicht in den Griff zu bekommen.

Ein hypnotisches Magenband zum Abnehmen

bei Mike Kock in Zürich 

Haben Sie bereits aufgegeben, nur weil Ihr Bauch zu groß ist? Wenn Sie schon seit Monaten versuchen, Ihren Bauchumfang zu senken, sollten Sie alles anders machen. Seien Sie nicht erschüttert - wir haben die beste Lösung für Sie! Hypnose und ein hypnotisches Magenband, während Sie Ihre Mahlzeiten zu sich nehmen.

Nur eine Sitzung, und Sie werden sich viel besser fühlen. Sie werden feststellen, dass Sie plötzlich nicht mehr die unterschiedlichen Gründe für Ihre Verzweiflung brauchen, um Ihr Essverhalten zu verändern. Und es ist wirklich ernst gemeint, wenn ich sage, dass es keine Nebenwirkungen hat. 

Hypnosetherapie Zürich

Hypnotisches Magenband - Hypnose Zürich

Magenverkleinerung was ist das genau?

 

Wer unter Adipositas leidet und einen Body-Mass-Index - den BMI - von über 40 hat, kann seinen Magen mit eine, operativen Eingriff verkleinern lassen. Der Vorteil ist, dass jetzt es nicht mehr möglich ist, große Mengen an Nahrungsmitteln zu sich zu nehmen, weil das Sättigungsgefühl viel zeitiger eintritt. Das Ziel dieser OP ist auf der einen Seite die Gewichtsabnehme und damit die Verhinderung von Folgeerkrankungen von Adipositas.

Fakt ist aber auch, dass ein Risiko an Komplikationen während der OP bei ca. 15-18 Prozent auftreten kann. Dies ist vor allem der schlechten körperlichen Verfassung und dem großem Übergewicht geschuldet. Oft wird deswegen im Vorfeld schon auf eine Gewichtsabnahme hingearbeitet. Was viele aber nicht wissen, durch die Art und Weise der Magenverkleinerung bei einer Magenbypass Operation, ist anschließend eine lebenslange Versorgung notwendig. Dazu gehören dann auch Nahrungsergänzungsmittel aus der Apotheke oder Drogerie.

Welche Komplikationen können bei einer Magenverkleinerung auftreten?

 

Wie oben schon geschildert haben 15 bis 18 Prozent aller operierten Personen mit nachoperierten Komplikationen zu rechnen. Anders gesagt - von 10 Operationen sind bei 1-2 Operierten diese Komplikationen "normal":

  • Entzündungen

  • Magenwanddurchbrüche

  • einfache Blutungen aus den Hautschnittstellen

  • schwere Lungenembolien

  • Narbenbrüche

  • Sodbrennen

  • Unterzuckerung

  • Alkoholunverträglichkeit

Zum Glück ist die Sterblichkeitsrate nach der OP innerhalb der ersten 30 Tage unter einem Prozent, von 100 Operation versterben weniger als eine Person.

Welche Mangelerscheinung treten auf?

 

Leider treten nach einer Magenverkleinerung in Form einer Magenbypass-OP in den ersten Jahren Ernährungsmängel auf. Diese müssen unbedingt ausgeglichen werden, weil dies eben die essentiellen Vitalstoffe betrifft wie:

  • Eisen

  • Vitamin D3

  • Vitamin B Komplex - vor allem Vitamin B6 und B12

  • essentielle Aminosäuren

Erfolgsquote bei einem operativen Eingriff für einen Magenbypass?

 

Die Wirkung für eine Gewichtsreduktion bei diesem operativen Eingriff ist. Allgemein kannst Du mit einer 60 prozentigen Gewichtsreduktion innerhalb von 5 Jahren rechnen. Doch dies ist ja erst der halbe Weg zum Ziel, wie sieht es mit dem Gewicht halten aus? Als Faustregel gilt, von dem was an Gewicht verloren wurde, nimmt man zwischen 10 bis 15 Prozent wieder zu.

Die Idee dahinter ist eine einfache. Nach der OP ist der Klient körperlich gar nicht in der Lage, seine alte Menge an Nahrungsmittel zu essen, Er wird praktisch gezwungen, weniger zu essen. Nach 5 Jahren hat sich dann eine neue Gewohnheit gebildet. Es wird einfach weniger gegessen. Klingt logisch und funktioniert auch oft und bei bestimmten Rahmenbedingungen. Wenn wir uns in den Block im Internet umsehen, dann ist die folgende Aussage einer Frau "C" typisch - Ihr Bypass OP lag zu diesem Zeitpunkt 3 Jahre zurück und sie hat sich um ihr Wohlfühlgewicht eingependelt:

"Seit der letzten WH OP im März habe ich massive Probleme mit Lympheinlagerungen. Inzwischen pendelt mein Gewicht ständig zwischen 75 und 80 kg hin und her, je nach Wassereinlagerungen. Von den Essmengen habe ich mich schon auf gute Kinderportionen eingependelt.
Ich kann "leider" alles essen und kenne keine Dumpings. Wenn ich dann in mein altes Musters zurück falle, kann ich auch mal in vielen kleinen Portionen Ungesundes essen. Gott sei Dank sind solche Ausrutscher doch selten.
Die Angst wieder zuzunehmen sitzt mir immer im Nacken. Ich möchte um keinen Preis mein Ausgangsgewicht zurück haben. Ärztliche Kontrollen lass ich 2 X im Jahr von meinem AC machen, dazwischen kontrolliert mein HA."

Warum nehmen wir überhaupt an Gewicht zu?

 

An erster Stelle ein klares "Ja" - weil wir mehr Essen, als unser Körper als Energie benötigt. Diese Erkenntnis wissen wir spätestens seit der Pubertät, wo uns unser Aussehen wichtig wurde. Deswegen gibt es dann auch immer die Sprüche -"Esse doch weniger!" oder "Mache FDH - Friss die Hälfte!" - Wenn es doch so einfach wäre, wie dieser Gedanke. Leider können wir Menschen auch essen, wenn wir eben kein Hunger haben und somit keinen Bedarf an Energie. Nur genau diese Momente verführen uns, zu viel zu essen und dann dicker und dicker zu werden. 

Wenn wir unser Abnehm-Klienten fragen warum sie essen, hören wir folgende Antworten:

  • aus Langeweile - am Abend vor dem Fernseher

  • um meinen Stress abzubauen

  • um mich zu belohnen

  • um mich zu beruhigen

  • um meinen Partner /Partnerin keine Antwort geben zu müssen

  • weil auf dem Teller noch Essen liegt

  • weil wir kein Essen weg werfen

  • weil ich süchtig nach Süßem oder Salziges oder nach Süßgetränken bin

  • aus Genuss

Es gibt noch andere Gründe, doch dies sind die Häufigsten, welche wir hören. Alle diese Punkte haben nichts mit einem Hungergefühl zu tun, sondern basieren nur auf die Beruhigung anderer Gefühle. Macht es da also nicht mehr Sinn zuerst diese äußerlichen Gefahrenquellen zu Schließen, als mit einer OP zu beginnen? Die Magenbypass OP rennt nicht weg, doch in meiner Welt ist sie erst der letzte Schritt auf den Weg zu einer gesunden Wunschfigur. Davor ist es wichtig all die mentalen Blockaden und negativen Gedanken / Gefühle zu minimieren.

Hypnose beim Abnehmen

 

Abnehmen mit Hypnose ist ein erprobtes und effektives Mittel um Gewicht zu verlieren. Dabei arbeitet die Hypnosetherapie mit den Emotionen, Gefühlen und falschen Verhaltensmustern. Das Ziel was ein guter Hypnotiseur erreichen will, ist die Wiederherstellung des ursprünglichen Essverhalten. Dies sieht wie folgt aus:

  • meine Essen fängt an, wenn ich meinen Hunger spüre

  • ich darf in Ruhe mein Essen genießen

  • ich darf mein Sättigungsgefühl wieder stärker und zeitiger wahrnehmen und dann darf ich mit dem Essen einfach aufhören

  • ich darf nein sagen

  • ich darf mein Essen stehen lassen

  • ich darf stolz auf mich sein

Wenn diese 6 Punkte wieder zur Normalität der Klientin / des Klienten gehören, dass ist das eigentliche Abnehm-Problem gelöst. Der Gewichtsverlust findet fast automatisch statt.

 

Hypnosetisches Magenband - wie hilft das beim Abnehmen?

Das hypnotische Magenband unterscheidet sich vom Abnehmen mit Hypnose, weil das Magenband nur ein Werkzeug ist. Es kann nicht die negativen Emotionen, Gefühle und Verhaltensmuster auflösen. Dafür kann es sehr gut die Menge an Nahrungsmittel reduzieren. Wer sein emotionales Verhaltensmuster verändern möchte, der benötigt wichtige Bausteine aus dem Abnehmen mit Hypnose. Doch zum Glück gibt es auch Frauen und Männer, wo dieses hypnotische Magenband hervorragend klappt. Welche Punkte eignen sich besonders für so eine Magenband Hypnose?

  • maximal drei feste Mahlzeiten am Tag

  • geregelter Arbeitstag - keine oder kaum Schichtarbeit - kein Nachdienst

  • kein oder kaum Außendienst

  • keine Schlafprobleme

  • keine Suchtprobleme mit Zucker oder Alkohol

  • kein Naschen zwischen durch 

  • stabiles Umfeld

  • eine gute Gesundheit

  • ein BMI über 30 - besser 35

Wie ich schon sagte, ein Magenband ist ein Werkzeug, welches die Nahrungsmenge reduziert. Das macht es sehr gut, doch dafür muss auch diese menge vorhanden sein. Wenn eine Pflegerin den ganzen Arbeitstag über nur Süßes nascht, um schnell wieder Kraft zu bekommen, ist das Werkzeug Magenband nutzlos.

 

Wie sieht eine Hypnose Sitzung zum Magenband aus?

Die Sitzung besteht aus drei Teilen. Zuerst erfolgt die Anamnese. Aufbauend auf den Antworten zur Anamnese wird im zweiten Teil entweder eine Sucht aufgelöst (Süßes oder Salziges) oder ein unterstützender Glaubenssatz installiert. Erst dann kann im letzten und 3. Teil das eigentliche hypnotische Magenband installiert werden.

Optimal ist es, wenn Sie Ihre Lieblings-Schoki, Chips oder dergleichen mitbringen, weil dann es viel leichter für Sie geht, davon loszukommen.

Rechnen Sie mit einer Gesamtdauer von 3-4 Stunden. 

Sie bekommen für zuhause ihre eigene Hypnose mit dem Magenband als mp3 mit plus zwei andere Audios zur Entspannung. 

Die ersten Ergebnisse werden Sie schon nach einem Monat feststellen können, doch es geht dann immer noch weiter. Hier eine Rückmeldung einer 63 jährigen Klientin.

Erfahrungen mit dem hypnotischen Magenband

 
Effahrungen mit dem hypnotischen Magenband

Die Gründe für die Unterschiede zwischen Tochter und Mutter, habe ich weiter oben erklärt.

Hypnose Abnehmen Mike Kock

Kostenlose Beratung
für hypnotisches Magenband - jetzt!

 
Überprüfung: 2b3a357c9dd50767