top of page

Hypnose bei Ängsten: Wie sie funktioniert und warum sie hilft


Hypnose bei Angst
Warten auf das was nun kommen mag

Einleitung

Angst kann unser Leben erheblich beeinträchtigen, insbesondere wenn sie in bestimmten Situationen auftritt, wie beim Zahnarztbesuch oder beim Fliegen. Hypnose bietet eine effektive Möglichkeit, diese Ängste zu bewältigen und ein entspannteres Leben zu führen. In diesem Beitrag erfährst du, wie Hypnose bei Ängsten funktioniert, welche Erfolge möglich sind und liest Beispiele von Patienten, die ihre Angst vor dem Zahnarzt und dem Fliegen überwunden haben.

Was ist Hypnose und wie funktioniert sie?

Hypnose ist ein Zustand fokussierter Aufmerksamkeit und erhöhter Suggestibilität, der oft mit tiefer Entspannung einhergeht. Ein Hypnotiseur führt den Klienten in einen Trancezustand, in dem das Unterbewusstsein empfänglicher für positive Veränderungen ist. Dieser Zustand kann genutzt werden, um tief verwurzelte Ängste und negative Denkmuster zu verändern.

Wie wirkt Hypnose bei Ängsten?

Hypnose hilft, die zugrunde liegenden Ursachen von Ängsten zu identifizieren und zu behandeln. Durch den Zugang zum Unterbewusstsein können negative Gedankenmuster und emotionale Reaktionen neu programmiert werden, was zur Reduktion oder Auflösung von Ängsten führt.


Top 5 Fragen der Google-Leser zu "Hypnose bei Ängsten"


1. Kann Hypnose wirklich bei Ängsten helfen?

Ja, Hypnose kann sehr effektiv bei der Behandlung von Ängsten sein. Studien und Erfahrungsberichte zeigen, dass Hypnotherapie helfen kann, die Intensität von Angstzuständen zu reduzieren und sogar vollständig zu eliminieren. Durch die Arbeit mit dem Unterbewusstsein kann Hypnose tief verwurzelte Ängste und negative Denkmuster auflösen.


2. Wie viele Sitzungen sind notwendig, um Ängste durch Hypnose zu behandeln?


Die Anzahl der benötigten Sitzungen variiert je nach Person und der Schwere der Angststörung. Manche Menschen erleben schon nach einer Sitzung eine signifikante Verbesserung, während andere mehrere Sitzungen benötigen. Typischerweise empfehlen Therapeuten 2 bis 4 Sitzungen, um nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.


3. Ist Hypnose bei Ängsten sicher?

Ja, Hypnose ist eine sichere und sanfte Methode zur Behandlung von Ängsten. Wenn sie von einem qualifizierten Hypnotiseur durchgeführt wird, gibt es kaum Risiken. Es ist wichtig, einen erfahrenen Therapeuten zu wählen, der die richtige Ausbildung und Erfahrung in der Behandlung von Angstzuständen hat.


4. Wie fühlt sich Hypnose an?

Während einer Hypnosesitzung fühlen sich die meisten Menschen tief entspannt und doch hoch konzentriert. Es ist ähnlich wie bei einem meditativen Zustand, in dem du zwar wach und bei Bewusstsein bist, aber dein Fokus nach innen gerichtet ist. Manche Menschen erleben eine leichte Trance, während andere tiefere Zustände erreichen, je nach ihrer individuellen Empfänglichkeit für Hypnose.


5. Was kostet eine Hypnosesitzung gegen Ängste?

Die Kosten für eine Hypnosesitzung können stark variieren, abhängig von der Qualifikation und Erfahrung des Therapeuten sowie der geografischen Lage. In Deutschland liegt der Preis pro Stunde normalerweise zwischen 80 und 150 Euro. Einige Therapeuten bieten auch Pakete oder Rabatte für mehrere Sitzungen an. In der Schweiz liegen die Kosten etwas höher zwischen 120 und 180 CHF.


Bei mir geht zum Beispiel die erste Sitzung zwei Stunden, danach sind die ersten Ergebnisse schon spürbar und testbar. In der 2. Sitzung wird alles erreichte gefestigt, auch diese Sitzung geht etwas weniger als zwei Stunden. Die 3. Sitzung ist nur dann erforderlich, wenn eine tiefere Ursache unter der Angst liegt, dann ist eine ursachenbasierte Hypnose notwendig, diese geht im Schnitt bis zu drei Stunden.


Beispielgeschichten: Hypnose bei Zahnarztangst und Flugangst


Zahnarztangst überwunden: Sabines Geschichte

Sabine litt seit ihrer Kindheit unter extremer Zahnarztangst. Der Gedanke an einen Zahnarztbesuch löste bei ihr Panikattacken aus, sodass sie jahrelang keine Zahnarztpraxis betreten konnte. Nachdem sie von den Vorteilen der Hypnose bei Ängsten gehört hatte, entschied sie sich, zu mir in die Praxis zu kommen. Nach nur zwei Hypnosesitzungen konnte Sabine ihre Angst erheblich reduzieren. Sie war in der Lage, entspannt zum Zahnarzt zu gehen und notwendige Behandlungen ohne Angst zu überstehen.


Flugangst besiegt: Marks Transformation

Mark hatte seit seiner Jugend eine starke Flugangst. Jedes Mal, wenn er fliegen musste, litt er unter intensiven Angstzuständen und konnte kaum schlafen. Auf Anraten eines Freundes, welcher mich vom Sport er kennt, begann Mark eine Hypnosetherapie. Schon nach der ersten Sitzung bemerkte er eine deutliche Verbesserung. Nach insgesamt drei Sitzungen konnte Mark ohne Angst fliegen und sogar die Aussicht aus dem Flugzeugfenster genießen.


Wie finde ich einen qualifizierten Hypnotiseur?

Wenn du einen Hypnotiseur suchst, der sich auf die Behandlung von Ängsten spezialisiert hat, achte auf folgende Punkte:

  • Qualifikation und Ausbildung: Stelle sicher, dass der Therapeut eine anerkannte Ausbildung in Hypnosetherapie hat. https://www.omnihypnosis.com/pages/omni-finder

  • Erfahrung: Frage nach der Erfahrung des Therapeuten in der Behandlung von Angststörungen.

  • Empfehlungen: Lies Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Klienten.

  • Persönliches Gespräch: Ein erstes Gespräch kann dir helfen, ein Gefühl für den Therapeuten und seine Vorgehensweise zu bekommen.


Hypnose bei Angst - Hypnosetherapeut
Mike C. Kock


Fazit

Hypnose bietet eine wirkungsvolle und sanfte Methode zur Behandlung von Ängsten, sei es Zahnarztangst oder Flugangst. Durch die Arbeit mit dem Unterbewusstsein kann Hypnosetherapie tief verwurzelte Ängste lindern und ein entspannteres Leben ermöglichen. Wenn du erwägst, Hypnose zur Angstbewältigung auszuprobieren, informiere dich gut und suche einen qualifizierten Hypnotiseur.




0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page